Preis des Fördervereins 2008

Im Sommer erhielten Markus Teichmann und Johannes Bergunder in Anerkennung ihres ungewöhnlich großen, höchst zuverlässigen, technisch versierten jahrelangen Engagements für die Theater-AG des Elisabeth-Gymnasiums den Preis des Fördervereins. Prämiert wurden darüber hinaus zwei wissenschaftlich herausragende Arbeiten von Arnold Kettmann und Franziska Eberl, die diese bei Jugend forscht eingereicht hatten. Da es sich bei allen um diesjährige Abiturienten handelte, habe ich die Verleihung ausnahmsweise im Rahmen der Abiturfeier vorgenommen.

Die Schule entwickelt derzeit ein Konzept zur Feierkultur am Eli. Unsere Preisverleihung wird im Rahmen dieses Konzepts dann auch einen neuen Platz zugewiesen bekommen. Details werden zu gegebener Zeit veröffentlicht. Vorschläge für potentielle Preisträger können jederzeit vorgebracht werden.

Ingrid Walter, Vorsitzende des Fördervereins

Am letzten Schultag des Jahres 2008 versammelten sich alle Schüler und Lehrer nach der 3. Stunde in der Sporthalle des Elisabeth-Gymnasiums, um der Verleihung der Preise des Fördervereins beizuwohnen. Nachdem in den Vorjahren dieses Ereignis seinen Platz am Elisabethtag hatte, soll nun eine neue feierliche Möglichkeit geschaffen werden, diese Preisverleihung als eigenständigen Höhepunkt in den Schuljahreskalender einzufügen. Aufgelockert durch kleine musikalische Programmpunkte und Ansprachen wurde die Verleihung der Fördervereinspreise zu einer kurzweiligen und dem Rahmen entsprechenden Veranstaltung und den Preisträgern wurde diese Würdigung mit tosendem Applaus bestätigt.

Preis 2008 Preis 2008 2

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s